... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...

3 Rides Festival Aachen


Winni und Ich (Frank) haben uns am vergangenen Wochenende für den Medio Fondo - 130km, 2.000hm (Eifel Region) angemeldet.
Es wurden in 10 minütigen Abständen in kleinen Gruppen mit ca. 20-25 Teilnehmern gestartet.
Um 09:20 Uhr fiel für uns der Startschuss. Nach gut 1.5 km kam dann schon die erste kleine Steigung die es aber schon in sich hatte. Die gesamte Strecke war für uns Niederrheiner schon ganz schön anspruchsvoll. Es ging eigentlich stetig auf und ab. Nach ca. 60 km hatten wir den höchsten Punkt der Strecke erreicht und es ging mit einer rasanten Abfahrt runter ins Tal.
Mit hoher Geschwindigkeit ging’s dann in das steilste Stück der Strecke, diese hat uns schon an unsere Grenzen gebracht.
Aber dank dem guten Wetter, der schönen Landschaft der Eifel und der perfekten Orga
haben wir eine sehr schöne Tour gemacht.
Das Ziel haben wir nach 130km und knapp über 2000 Höhenmetern dann nach 5h:15min Fahrzeit erreicht.
Für uns war es eine gelungene Veranstaltung.

Frank

LVM NRW- POCO Cup- 12. Werner Radrennen

Im westfälischen Werne fanden am vergangenen Sonntag die diesjährigen Landesverbandsmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen im 1er Straßenfahren statt. Bei bestem Rennwetter wurden die Titel auf einem knapp 5 km langen Rundkurs, der einige Wellen und eine ca. 500 m langen Anstieg kurz vor Schluss aufwies, ausgetragen.
Von der RRG waren gleich 5 Lizenzfahrer am Start. Davon waren in der Masters 4 Klasse 3 RRG-Fahrer dabei: Robin, Pele und ich. In der Masters 3 Klasse hielt Michael (Stefer) unsere Fahnen hoch und im Hauptrennen der Elite Amateure stellte sich Daniel dem mit Abstand größten Teilnehmerfeld, in dem auch die Profis, die ihren Wohnsitz in NRW haben, startberechtigt sind.
Dass das Training der letzten Wochen Früchte trug, zeigte sich nicht nur darin, dass alle Fahrer das Ziel erreichten. Alle Fahrer konnten auch vordere Platzierungen erzielen. In der Masters 4 Klasse mussten wir 9 Runden absolvieren und es gelang mir den 6. Platz zu ersprinten, dicht gefolgt von Pele auf Platz 9 und Robin auf Platz 13. Im Rennen der Masters 3 Klasse, die 11 Runden zu absolvieren hatten, rollte Michael nach einem starken Rennen im geschlossenen Hauptfeld über die Ziellinie.
Zum Abschluss des erfolgreichen Renntages startete Daniel im Hauptrennen. Die Akteure hatten insgesamt 22 Runden auf dem selektiven Rennkurz zu absolvieren. Wie stark das Rennen besetzt war, zeigt die Tatsache, dass das Rennen von keinem geringeren als Europameister Justin Wolf gewonnen wurde. Der Dortmunder fährt als Profi in einem luxemburgischen Team. Daniel fuhr mal wieder ein bärenstarkes Rennen und konnte in seiner Lestungsklasse einen hervorragenden 7. Platz belegen.

Es grüßt Euch
Michael (Toups)

RRG Kleverland MTB-Nachwuchs am Start

Der Mountainbike- Nachwuchs startete in den benachbarten Groesbeek auf der Motocross-Strecke. Hier wurde ein ca. 45 minütiges Cross Country Rennen durchgeführt. Für unsere Fahrer ein verhältnismäßig langes Rennen, denn die deutschen Rennen dauern im Allgemeinen nur 15-20 Minuten. In der Klasse 13-15 Jahre erwischte Marius Schaufenberg einen schlechten Start und kam als einer der Letzten weg. Im weiteren Rennverlauf konnte er sich Runde für Runde nach vorne arbeiten und belegte im Ziel den zweiten Rang. Jakob Thissen und Till Hermsen konnten sich die Plätze 15 und 17 sichern. Ein insgesamt sehr gutes Ergebnis für die Fahrer, die erst ihr zweites Mountainbike Rennen absolvierten. Nun wartet als nächste Herausforderung der NRW – Mountainbike Cup.

Robin